Breadboard Adapter für die GPIOs

Ich war es leid, das Gefummel an den GPIO Pins.

Da ich für viele Schaltungen ohnehin ein Breadboard nutze, hab ich mir schnell einen Adapter geätzt.

Es bedarf keiner großen Kunst diese kleine Platine zu entwerfen. Wer auch Interesse daran hat, sich den Adapter selbst zu bauen, statt ihn meist recht teuer zu kaufen, kann mein Layout nutzen. (PDF Datei)
I
ch habe Steckerleisten benutzt die ich einfach von oben löten kann, so spart man sich auch den Aufwand es doppelseitig herzustellen.

Von den Maßen passt es genau über die Rastertrennung in der Mitte des Boards.

Anleitung: Porterweiterung mit MCP23017 und I2C online

Endlich habe ich mich überwunden!
Dieses „I²C“ habe ich lange gemieden, obwohl ich von seinen Vorteilen wusste.

Nun habe ich mir das Bauteil MCP23017 geschnappt und Dieses auch erfolgreich zum Laufen bekommen.
In der nachfolgenden Anleitung habe ich versucht sehr detailliert vorzugehen und ebenfalls die Funktionsweise der Ansteuerung zu erläutern.
Das ist bei dem Umgang mit dem Baustein das „A und O“.

Zur Anleitung geht´s hier lang.

RC-Car Steuerung mit Playstation 3 Controller

Ich habe dem Auto eine weitere Steuerungsmöglichkeit hinzugefügt.

Es ist möglich neben der Steuerung über Handy/Internet, das Auto per PS3 Controller zu steuern.

Die Fahrtrichtung wird über das Steuerkreuz angegeben, die Geschwindigkeit kann mit der analogen Wippe R2 eingestellt werden.
Die Verarbeitung der Daten erfolgt in diesem Fall nicht mehr über PHP, sondern über ein kleines Python Script, dass im Hintergrund läuft.

Eine Anleitung zur Kopplung des Controllers, bzw. zur Verarbeitung der Signale in Python kann ich bei Bedarf noch erstellen.

Übungsboard für alle GPIO Pins

Ich arbeite zur Zeit daran ein eigenes kleines „Gertboard“ zu bauen. Zwar bin ich von der Sicherheit und Funktionalität des Originals weit enfernt, aber für meine Zwecke reicht es.

Noch unfertige Platine:

Sinn des Boards ist es, alle nutzbaren 15 GPIO Ein- und Ausgänge zu testen und kleinere Lasten zu schalten.. Per Flachbandleitung werden die Pins mit den Vorwiderständen verbunden. Diese begrenzen den Strom der pro Pin aus dem Pi gezogen wird. (bei 2kOhm ca. 1,6mA aus den 3,3V Pins)
Die Ausgänge steuern einen BC547 Transistor an, der wiederrum die entsprechende LED einschaltet.
Versorgt werden können die LEDs zu einen von den 5V aus dem Pi, die mit einem Spannungssteiler auf 3V verringert werden.
Zum anderen, aber auch durch eine externe Versorgungsspannung, wenn es benötigt wird. Dies wird durch einen Kippschalter ausgewählt.
Vor den LEDs liegen ebenfalls Vorwiderstände.

Am unteren Rand des Bildes sieht man einen kleinen Taster und 4 Jumper-Pins und eine einzelne LED.
Durch die Stellung des Jumpers kann einer der Pins wahlweise als Ein- oder Ausgang genutzt werden. Mit dem Taster kann der Eingang dann auf auf „High“ geschaltet werden. Die LED leuchtet wenn der Pin im Eingangsmodus aktiviert ist.

Zur Fertigstellung fehlen noch:
– Restliche LEDs
– Klemmen nach „Außen“ für alle Pins.